News

Neues aus dem Presbyterium

+++ Laura Bowinkelmann legt los +++ Energetische Sanierung +++ Bessere Übertragungsqualität von der Kirche in den Gemeindesaal +++ Ökumene auf dem Weg +++ Gemeindeleben brummt (wieder) +++

Zum Thema: Kirchensteuer

Zahlen Sie eigentlich Kirchensteuer? Und wenn ja, tun Sie das bewusst? Oder gar: Tun Sie das gerne?

Ankündigung Adventskalender

Jeden Abend vom 1. bis zum 23. Dezember treffen sich Nachbarn, Freunde und Gäste um 18 Uhr vor einem adventlich geschmückten Fenster in Scherpenberg. Dort erwarten Sie eine kurze Geschichte, Lieder und ein gemütliches Beisammensein, eventuell mit z. B. Tee, Glühwein, Saft, Keksen und/oder Kerzenschein.

Pfarrer i.R. Martin Gres sagt DANKE

Es war für mich ein wunderschöner, bewegender Tag! Am 11. Juni wurde ich, nach mehrfacher Verschiebung durch Corona, durch Superintendent Wolfram Syben vom Dienst als Pfarrer in Scherpenberg entpflichtet. Wenn ich auch weiterhin ab und zu Gottesdienste hier oder woanders feiere, dann weil ich das gerne mache und auch weil ich gebraucht werde. 

Andacht

Liebe Gemeinde, mit großen Schritten gehen wir auf das Ende des Kirchenjahres und somit auf den Reformationstag am 31.10. zu. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen dieses Mal keine Bibelstelle mit auf den Weg geben, sondern einen Teil des Heidelberger Katechismus. In der reformierten Bekenntnisschrift wird die Frage gestellt, was uns die Himmelfahrt Christi nützt. Die Antwort ist in drei Abschnitte aufgeteilt, die gut in diese Jahreszeit passen:

Pfarrerin Laura Bowinkelmann ist gewählt

Laura Bowinkelmann wird neue Pfarrerin der Ev. Kirchengemeinde Moers-Scherpenberg. Das entschieden die Presbyterinnen und Presbyter in geheimer Wahl im Gottesdienst am 9. Juni in der Scherpenberger Christuskirche. Wolfram Syben, Superintendent des Kirchenkreises Moers, der die Wahl geleitet hatte, gratulierte der jungen Theologin zu Wahl und wünschte ihr und der Gemeinde Gottes Segen auf ihrem gemeinsamen Weg.

Vorstellung Pfarrerin Laura Bowinkelmann

Liebe Gemeinde,

in einer meiner letzten Predigten habe ich über „churchy talk“ gesprochen. Kennen Sie nicht? Das sind Begriffe und Formulierungen, die man nur in der Kirche findet wie „Vaterunser“ und „Presbyterium“ 
und auch das charmant klingende Amt des „Pfarrverwesers“ oder der „Pfarrverweserin“. Was schlimm anmutet, bedeutet eigentlich nur, dass Sie als Gemeinde eine unbesetzte Pfarrstelle haben und jetzt jemand da ist, der oder die (noch nicht gewählt) diese Stelle ausfüllt. Quasi eine „Vakanzvertretung“ und meine zukünftige Aufgabe.

Andacht

Diese Strandkörbe wurden für mich zum Inbegriff des Sommers. Sie waren immer da – alle Jahre wieder. 

News der Ev. Kirche Moers-Scherpenberg abonnieren