News

Tapas – Tradition und Lebensart

Am  Freitag, den 29. März und am Freitag, den 10. Mai, jeweils von 17.00 bis 21.00 Uhr, werden in der Küche des  Begegnungszentrum der Ev. Kirchengemeinde Moers-Scherpenberg, Homberger Str. 350, spanische Leckereien zubereitet.

An diesen beiden Abenden wird Frau Ana Maria Delgado mit den Teilnehmenden eine Auswahl der beliebtesten Tapas zubereiten und anschließend gemeinsam genießen. 

Neueröffnung: Café Scherpenberg

Ein neues Programmangebot bietet das Begegnungszentrum der Ev. Kirchengemeinde Moers-Scherpenberg,  Homberger Str. 350, an. Am Mittwoch, den 20. März  2019, ab 15.00 Uhr wird das Café Scherpenberg eröffnet. Für die Scherpenberger Bürgerinnen und Bürger ein ortsnaher Treffpunkt, um sich in gemütlicher Atmosphäre bei einer kurzen oder längeren Kaffeepause zu begegnen.

Unsere Nachbarn – Die Stadtteilbücherei

Kennen Sie unsere Stadtteilbücherei?

Auch hier in Scherpenberg gibt es schon seit langer Zeit eine kleine Bücherei, die vielleicht noch nicht jeder entdeckt hat. In der Geschwister-Scholl-Schule auf der Römerstraße kann man sie über den Eingang Homberger Straße erreichen. Die Öffnungszeiten sind Montag von 15-17 Uhr, Mittwoch von 9-12 und von 15-17 Uhr und am Freitag von 9-12 Uhr. Die ehrenamtlichen Helfer der Bücherei freuen sich auf Ihren Besuch und beraten Sie gerne bei der Buchauswahl.

Rückblick Sternsingeraktion 2019

Die Sternsinger waren am 4. und 5. Januar in Scherpenberg unterwegs, verteilten den Segen und sammelten Geld für die diesjährige Aktion „Segen bringen, Segen sein – wir gehören zusammen, in Peru und weltweit!“. Wir danken ganz herzlich den 33 Kindern und Erwachsenen, die an diesen Tagen aktiv waren und 10.065,32 € zusammentrugen. Vielen Dank allen SpenderInnen für dieses herausragende Ergebnis! Auch die geschenkten Süßigkeiten haben wir wieder mit der Moerser Tafel geteilt, sodass noch mehr Kinder sich darüber freuen konnten.

Abschied Markus Theising

Nach genau 21 Jahren Dienst an der Orgel im Gottesdienst verlässt uns Markus Theising auf eigenen Wunsch. Alle, die unseren Gottesdienst mitfeiern, werden seinen Weggang bedauern. Sie schätzen sein fantasievolles Vor- und Nachspiel und seine flotte und zum Mitsingen einladende Choralbegleitung. Auch unsere Orgel war bei ihm in kundigen Händen.

Das Presbyterium dankt Herrn Theising für seinen Dienst in unserer Gemeinde und wünscht ihm Gottes Segen für seine persönliche Zukunft.

Neues aus dem Presbyterium

In der 1. Sitzung des neuen Jahres ist der vom Finanzausschuss vorgelegte Haushaltsplan beschlossen worden. Er liegt im Gemeindebüro aus und kann während der Öffnungszeiten eingesehen werden.

Tauschregal im Jugendzentrum

Bei uns gibt es jetzt ganz neu ein Tauschregal für Kinder. Hier könnt ihr Bücher, Spiele, kleines Spielzeug oder CDs tauschen.

Aktuelles aus dem „Sammelsurium“

Stifte sammeln für den guten Zweck
„Stifte machen Mädchen stark“ lautete das Motto des Komitees des Weltgebetstages. Über 25 Kilo Schreibmaterialien wurden von uns eingesendet. Vielen Dank!
Wir sammeln weiter ausgediente Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel (auch Tippex-Fläschchen), Füllfederhalter und Patronen aus Kunststoff und Metall. Durch das Recycling wird ein neues Projekt mit Hilfe der Fa. TerraCycle unterstützt!

Presbyteriumswahl 2020

Presbyteriumswahl 2020: „Verantwortung tragen, Leitung wahrnehmen, Gemeinde gestalten“

Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde Moers-Scherpenberg,

Sie lesen richtig: Am 1.3.2020 wird das Leitungsgremium unserer Kirchengemeinde, das Presbyterium, neu gewählt. Wir freuen uns über Gemeindeglieder, die sich diese ehrenamtliche Tätigkeit vorstellen können und Freude daran und Ideen dafür haben, unsere Gemeinde vier Jahre lang zu leiten.

Andacht

Martin Gres auf der Treppe zur KircheLiebe Gemeinde!

Im Augenblick schwer vorstellbar, aber wenn Sie den neuen Gemeindebrief in der Hand halten, ist schon fast Frühling. Wir spüren die ersten warmen Tage, wir hören die Amseln wieder singen, wir riechen den Duft von Flieder. Wir sehnen uns danach und genießen es, wenn es so weit ist.

Bürgermeister überreichte Klimaschutzflaggen an Moerser Repair-Cafés

Moers. (pst) Mit der „Klimaschutzflagge“ wurden die vier Moerser Repair/Reparatur-Cafés ausgezeichnet. Bürgermeister Christoph Fleischhauer überreichte Anfang Februar entsprechende Schilder stellvertretend für das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel. Geehrt werden mit der Auszeichnung Unternehmen, Initiativen oder Privatpersonen, die Beiträge zum Klimaschutz leisten. Ziel der Repair-Cafés ist es, defekte Gegenstände zu reparieren und damit zu einem nachhaltigen und ressourcenschonenden Konsumverhalten beizutragen. Die Idee stammt aus den Niederlanden.

Neues von den Nachbarn in Hochstrass – Willkommen in Deinem Zuhause!

Ev. Gemeinde Hochstrass – Willkommen in Deinem Zuhause!

Unser Ziel: Kirchendistanzierte sollen in unserer Gemeinde ein Zuhause finden. Dem wollen wir uns öffnen und stellen vieles auf den Prüfstand. Wie können wir was machen? Was sollten wir verabschieden? Was neu beginnen? Was einfach nur anders machen? Und was ist einfach genau so richtig, wie es ist?

Die Sternsinger kommen auch 2019

Am Freitag, 4. und Samstag, 5. Januar, sind wieder die Sternsinger als ökumenische Gruppe auf den Weg durch Scherpenberg unterwegs. Sie erinnern an die Heiligen Drei Könige, die Jesus in der Krippe anbeteten und reich beschenkten. Heute sammeln Kinder als Könige verkleidet für Kinder in Krankheit, Armut und Ungerechtigkeit. Das Motto der Aktion 2019 lautet: „Segen bringen, Segen sein – Wir gehören zusammen, in Peru und weltweit!“

Neues aus dem Presbyterium: Jahresrückblick

Das Jahr 2018 stand unter dem Motto der Zukunftskonferenz; die Befragungsaktion, Gemeindeversammlungen zu Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der gemeinsamen Arbeit haben stattgefunden, oft mit großer und lebendiger Teilnahme. Viele Ideen, Kritikpunkte, Anregungen, Vorschläge, Mitarbeitsangebote sind dabei zusammengekommen, alle mit dem erklärten Ziel, unsere Gemeinde nicht nur zukunftsfähig, sondern auch lebendig und anziehend für alle Gemeindemitglieder und darüber hinaus zu erhalten. 

Raum der Stille fertiggestellt

Einladend ist er geworden, unser neuer Raum der Stille. Schon wird er von „Kinderkirche“-Kindern für ruhigere Aktivitäten genutzt. Auch für seelsorgliche Gespräche ist er da. Zur Ruhe kommen, abschalten, sich eventuell auch mit einem Text der Bibel beschäftigen, ein wenig ruhige Musik hören, eine Kerze anzünden. Gut, dass es solch einen Raum auch gibt im Leben unseres Gemeindezentrums. 

Sanierung des Saals unter der Kirche abgeschlossen

Am Sonntag, den 2. Dezember, haben wir ihn wieder in Gebrauch genommen, den frisch sanierten Saal unter der Kirche. Es freuen sich nicht nur – ganz besonders – die Besucher des Mittagstisches über ihr neues altes Domizil, sondern sicher auch andere, die hier jetzt wieder feiern können. 

Wir danken ausdrücklich allen, die an der Finanzierung durch ihre Spenden geholfen haben! Leider ergeben sich bei Sanierungen immer ein paar unvorhergesehene Arbeiten, die notwendig sind. Deshalb sind nicht alle Kosten finanziert. Ob Sie uns noch einmal helfen?

Andacht

Ein alter Mann ging über einen großen Platz. Er setzte sich auf eine Bank und beobachtete Kinder, die ganz offensichtlich „Krieg“ spielten. Mit Stöcken und grellen „Peng-peng“- Schreien rannten sie aufeinander los. Auch ganz kleine waren dabei. 

Nachdenklich guckte der alte Mann zu. Dann ging er entschlossen auf die Kinder zu und sagte: „Kinder, spielt doch nicht Krieg! Spielt doch mal Frieden!“ Unsicher und verlegen guckten sich die Kinder an und überlegten. Nach einer Weile kamen sie zu dem Mann, der sich wieder auf die Bank gesetzt hatte. Ein kleiner Junge stellte sich vor ihn hin und fragte: „Du, wie spielt man denn Frieden?“

„Scherpenberger Adventsfenster“

Im Dezember trifft man sich an einigen Tagen vor einem Fenster oder an der Tür einer Familie oder einer Institution in Scherpenberg. Geboten werden Geschichten, Lieder, Tee, Glühwein oder Punsch und Kerzenschein. Eine gute Gelegenheit auch in der dunklen Jahreszeit mit Nachbarn und anderen Scherpenberger ins Gespräch zu kommen.

An folgenden Tagen finden die Adventsfenster statt: 

40 Jahre Rita!

In der Chronik der Gemeinde steht für den 1. Dezember 1978: „Einstellung der Jugendleiterin Rita Schmid“. Damit begann eine lange und abwechslungsreiche Geschichte unserer Gemeinde mit „Rita“, wie sie von vielen genannt wird (die aber inzwischen „Schweitzer“ heißt). Bis Ende 2000 war sie Jugendleiterin und hat unzähligen Kindern und Jugendlichen der Gemeinde Freizeitaktivitäten geboten und ihnen die Kirche als Ort vertraut gemacht, an dem Spaß und gute Laune zum Programm gehören. Immer zusammen mit einer großen Zahl von freiwillig Mitarbeitenden, die sie unterstützten.

Adventsandachten in der Kirche

In der Advents- und Weihnachtszeit entdecken wir sie, die Engel. 
Dann öffnet sich der Blick für Gottes Boten. 
Wir finden Spuren der Engel. Sie beflügeln uns. 
Wir hören Engelgeschichten. Wann? Wo?

News der Ev. Kgm. Moers-Scherpenberg abonnieren