Bibelbilder

Gottes Wort ist sichtbar. Mit dieser Rubrik möchten wir Sie einladen einen Moment mit Gottes Wort zu verweilen. Die zur Verfügung gestellten Fotografien sind Momentaufnahmen, festgehaltene Augenblicke der Fotokünstlerin Gabriele Schweer, aus ihrer Fotoserie „Am Wegesrand“.
  • Lukas 12, 15

    Und er sprach zu ihnen: Seht zu und hütet euch vor aller Habgier; denn niemand lebt davon, dass er viele Güter hat.
  • Matthäus 5,5

    Selig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Erdreich besitzen.
  • Ps. 27,1 b

    Der Herr ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?
  • Ps. 4, 9

    Ich liege und schlafe ganz mit Frieden; denn allein du Herr, hilfst mir, dass ich sicher wohne.
  • Ps. 19, 2

    Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, und die Feste verkündigt seiner Hände Werk.
  • Ps. 13, 6

    Ich will dem Herrn singen, dass er so wohl an mir tut.
  • Ps. 10, 1

    Baum-Silhouette in Abend-Dämmerung
    Herr, warum stehst du so ferne, verbirgst dich zur Zeit der Not?
  • Ps. 23, 4

    Gelbe Blümchen und grüne Blätter mit etwas Trockenlaub an einer moosigen Wand.
    Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir.
  • Ps. 23, 1

    Eine Schafherde auf einem abgegrasten Acker.
    Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
  • Ps. 22, 2

    Blick durch winter-kahle Bäume auf eine Gruppe von Birken.
    Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Ich schreie, aber meine Hilfe ist ferne.
  • Ps. 27, 7

    Astloch an einem Baum, das die Form eines Ohres hat.
    Herr, höre meine Stimme, wenn ich rufe; Sei mir gnädig und antworte mir!
  • Ps. 8, 4 und 5a

    Rapsfeld in Vollmondnacht
    Wenn ich sehe die Himmel, deiner Finger Werk, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast – was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst?
  • Ps. 16, 11

    Feldweg unter blauem Himmel. Links vom Weg Bäume, rechts ein gelbes Rapsfeld.
    Du tust mir kund den weg zum Leben: Vor dir ist Freude, die Fülle Und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.