Andacht

„… und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand.“

(Irisches Segenslied)

 

Liebe Gemeinde,

es sieht so aus, als käme im Sommer das große Aufatmen. Die Zahlen gehen zurück, und die meisten, die sich impfen lassen möchten, haben bis dahin eine Impfung erhalten. Manche gehen schon wieder auf Reisen. Kinder und junge Leute freuen sich auf Wasser, Strand und Sonne. Andere machen sich auf die Suche nach „mal etwas anderes sehen“, nach einer anderen Lebensart in einem anderen Land, nach einer anderen Kultur und einer anderen Sprache. Manche freuen sich einfach auf Ruhe und Entspannung und darauf, einmal umsorgt zu werden und einmal gar nichts mehr tun zu müssen.

Viele genießen die Vorzüge des Daheimbleibens: weniger Staus, ruhige Parks, stille Spazierwege und sonnige Fahrradstrecken. Einige freuen sich darauf, bei einem Sommergewitter unter dem Vordach auf dem Balkon zu stehen. Und wenn man nachts das Fenster offen lässt und den Regen rauschen hört, hat das auch etwas Beruhigendes.

Schön wäre es, wenn wir das alles schon wieder tun dürften, ohne ständig an die Maske denken zu müssen. So hegt jeder im Stillen seine ganz eigene Vorfreude auf den Sommer, und jede natürlich auch, und wir wünschen Ihnen von Herzen, dass Ihre Sommerwünsche in Erfüllung gehen.

Unser Gemeindezentrum bleibt im Juli wie jedes Jahr geschlossen. Näheres entnehmen Sie bitte unseren Aushängen und unserer Webseite. Wir freuen uns, wenn wir uns im August in der Kirche, beziehungsweise im Gemeindezentrum wiedersehen.

Wo auch immer Sie den Sommer verbringen: „Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott Sie fest in seiner Hand.“ Bleiben Sie behütet und gesegnet!

Es grüßt Sie herzlich
Pfarrer Ulrich Pohl