Tag 08 / 5.8.

Tagesbericht
Die Windräder drehen sich langsam und kontinuierlich. Die Felder liegen ruhig doch leicht beweglich dar. Kein Auto, kein Mensch, keine sichtliche Bewegung. Der Lichtkegel der Taschenlampe glitt langsam den bewaldeten Weg hinunter. Ein paar Äste, Tannenzweige und Blätter. Nichts besonders. Hier und da hört man ein Vogel vereinzelt eine leise Melodie singen. Alles ist ruhig und still….doch was ist das? Hat sich da was im Gebüsch bewegt? War dahinten nicht etwas? UUUUUUUAAAAAHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!........ Puh doch nur ein kleiner Hase der sich im Wald verirrt hat.
So und so ähnlich machten sich 19 Kinder und 5 Teamer nach einer spektakulären Weck-Aktion auf zu einer Nachtwanderung durch die anliegenden Wälder und Felder.
Nachdem alle wohlbehalten und ohne Herzinfarkt wieder im Haus angekommen sind, fielen alle in ihren wohlverdienten Schlaf.
Der Tag begann für alle eine Stunde später, sodass alle wieder fit und ausgeruht waren und nach dem Frühstück direkt in den AGs durchstarten konnten.
Auch die Mittagspause nach dem Mittagsessen war für alle eine erholsame Möglichkeit den versäumten Schlaf nach zu holen oder an der gestellten Tagesaufgabe, ein Theaterstück vorzubereiten zuarbeiten. Natürlich wurde auch für die nötigen sportlichen Aktivitäten in Form einer spektakulären Wasserschlacht gesorgt, die allen eine dankende Abkühlung bei bestem Wetter war.
Zum Abend hin stand noch eine weitere Gruppenaufgabe auf dem Plan, bei dem besonders der Teamgeist gefordert wurde. Nach der Abschlussrunde und einem weiteren Kapitel aus unserem Freizeitbuch wurden viele Klebepunkte nach ganz oben auf die Lila-Laune-Liste geklebt.
Damit verabschieden wir uns und fallen alle sehr müde in die Betten und freuen uns auf den morgigen Tag.