Tag 03, 31.07.13

Tagesbericht

Tach auch! Nachdem wir heute Morgen De Oever nach relativ lautem Frühstück (wie kann das nur, nach den ganzen Energy Drinks  ) verlassen hatten, ging`s raus aufs offene Meer. Ja, ok, nicht ganz offen. Texel ist quasi in Sichtweite, weshalb die Segel diesmal nicht so furchtbar lange gesetzt waren. Was besonders den Damen gar nicht so unangenehm war. Der einzige Nachteil war die Richtung des Windes, der uns einmal mehr nicht auf direktem Wege zu unserem Ziel blasen wollte. Also war wieder „Wenden“ angesagt. Also wieder Segel rechts, Segel links, Segel rechts… Ganz schön anstrengend, weil die Sonne leider auch immer auf jeweils der anderen Seite scheint. Ach so, Ziel. Jo, Ziel war Texel. Genauer: Oudeschield. Ein Ort auf Texel. Is eigentlich weiter nix da, aber eine Pommesbude. Reicht ja auch. Also, die erstmal bevölkert. Irgendwie fliegt dann doch die Zeit nur so dahin. Abendessen. Nudeln/Bolo… Dann schon wieder spülen, aufräumen und all das andere unangenehme Zeugs. Apropos unangenehm: Schon wieder dieses Unangenehme von oben. Zwar geht ja das Meiste daneben, aber irgendwie trifft es einen ja doch. Nass. Also wird dann mal eben unter Deck was gespielt. Werwolf. Kennt ihr nicht?? Pech. Erkläre ich jetzt hier auch nicht. Aber es war lustig. Und Zack!! Die Bohne (hab ich irgendwie hier gehört), halb Zwölf. Gähn!! Ab in die Koje. War dann auch schnell ruhig. Und wir Teamer?? Ma kurz zurück lehnen und den nächsten Tag durchsprechen. Bis morgen.
Gruß von der schönen Insel Texel