Tag 02, 30.07.13

Tagesbericht

Hallo Moers,

Der zweite Tag auf der Gaia ist nun vorbei. Leider hat die Sonne uns heute im Stich gelassen, sodass der Segelbaum nun von unseren nassen Regenjacken behängt im Hafen von Den Oever pendelt. Gegen 11 Uhr haben wir den Hafen von Enkhuizen verlassen und unsere Segel gehisst, wegen des starken Windes heute aber nur auf Halbmast. Im grauen Nieselregen segelten wir wieder über das Ijsselmeer bis zum Damm. Dann ging es zum ersten Mal in die Schleuse, die uns auf Wattenmeer-Level anhob. Dann fuhren wir ein in den Hafen und gegen 15 Uhr gab´s Landgang, der leider ein bisschen unter dem schlechten Wetter gelitten hat. Unter Deck wurden die ersten Gesellschaftsspiele ausgepackt und Stofftaschen kreativ gestaltet. In diesen Stofftaschen sollen im Laufe der Freizeit besondere Gegenstände gesammelt werden, sodass jeder am Ende ein kleines Sammelsurium an schönen Erinnerungen mit nach Hause nimmt. Nach dem Abendessen – Reis mit Geschnetzeltem und Salat – warteten wir auf eine Lücke in den Wolken, die aber leider nicht mehr kam. Also gingen wir in leichtem Niesel, angeführt von unserem Matrosen Tim, Richtung Küste und starteten barfuß unseren Spaziergang durchs Watt, denn im Gegensatz zum Ijsselmeer sind wir nun in den nächsten Tagen den Gezeiten ausgesetzt. Zuletzt ging´s nochmal schnell unter die Dusche und dann nach der Abschlussrunde ab in die Kojen.
Alles gut, leichtes Müll- und Lärmproblem, gute Stimmung und morgen hoffentlich besseres Wetter.
Ahoi