Tag 01 / 25.07.

Ihr lieben Daheim,

es ist 22:40 Uhr und wir sind durchaus entspannt, gutes Zeichen!!! 

So ein erster Tag ist immer wuselig, aber heute war es definitiv wuselig und schön. Wir müssen auf jeden Fall ein ganz dickes Lob an die Kids aussprechen, die nicht nur beim Zimmer einräumen, Bulli ausladen, sondern auch tapfer freiwillig beim Küchendienst mitgeholfen haben. Supi!!!

Aber jetzt erstmal noch einen kleinen Schritt zurück: etwas Besorgnis erregend waren die ersten fünf Minuten im Bus, denn… es war still… aber wie gesagt, nur die ersten fünf Minuten, also alles gut. Der Herr Busfahrer war topp und so sind wir „auf die Minute pünktlich“ angekommen.  Nun war ein bisschen Geduld verlangt, denn das Haus musste schließlich inspiziert werden.  Die Vorfreude stand allen ins Gesicht geschrieben. Nach kurzer Zeit ging es auch schon in die Zimmer und die Mädels haben sich nicht nehmen lassen, ihre komplette Deko-Einrichtung anzubringen. Läuft mit dem Zimmerwettbewerb ;-)…

Während die Küche eingerichtet wurde, gab es ein kleines Info-BlaBla. Was so geht und Regeln und so. Natürlich wurde auch Fenjas Geburtstag gebührend gefeiert. Schnell noch ein bisschen Obst verkosten und schon durfte jeder noch seinen Gedanken oder Lieblingsbeschäftigungen nachgegen. Ratet mal: klar, die Jungs waren erstmal Fußball spielen. 

Zum Abendessen gab es (Freizeit-Tradition) Ravioli mit Gurkensalat, pooh da hatten aber einige ganz schön Hunger. Geschirr zusammenstellen klappt auch schon ganz gut, nur an der Geduld werden wir die nächsten Tage noch ein bisschen üben :-P!

 Unser Abendprogramm betiteln wir heute gerne als buntes Potpourri (oh man wie schreibt man das denn?!).  Auf ein kurzes Vorstellungsspiel, folgte eine ziemlich verrückte Runde Werwolf und zum Gefallen aller gab es noch eine kleine Geburtstagsparty hinter. DIE Stimmung muss man erstmal toppen. DAS war schön, für die Kids und für uns! 

Bei der abschließenden Abendrunde war das größte „Problem“ die gemeine Ärgerei der Jungs gegen die Mädchen… Süß…Schnell ein Märchen vorgelesen und ab ins Bett…

Am Ende meines Textes ist es 22:55 Uhr, es ist ruhig und wir sind froh, wenn das so bleibt und wir gleich iiiiirgendwann auch in den Schlaf wandern können.

 

Gute Nacht und bis morgen!!

Kommentare

Einen schönen guten Morgen nach Wermelskirchen,

danke für den tollen ersten Bericht. Das nenn' ich 'mal einen super ersten Freizeittag. Liebe Grüsse und dass es so schön weiter geht aus Moers.
E.C.

Vielen Dank für den tollen, ausführlichen Bericht! Das hört sich klasse an! Wir wünschen euch allen - Groß und Klein - eine wunderschöne Zeit! Freuen uns schon auf weitere Fotos!!