Tag 9 / 31.07.





Kurzbericht:

Aufräumen, aufräumen, aufräumen war das Motto dieses Morgen. Die Jury waltete knall hart … und die Verlierer mußten dann die Spiegel, die wirklich unansehnlich waren, in den Bädern putzen und die Kosmetikeimer aus den Zimmern sortieren und leeren.
Die Gewinner durften dann das Abendprogramm bestimmen und haben selbstständig am Nachmittag einen Spieleabend vorbereitet.
In der Zwischenzeit ging ein Teller auf den Fuß von Mirsten K.* nieder und als wäre es gewollt, stand im Anschluss eine exklusive Busfahrt für lediglich 4 Personen (in der Zusammensetzung 1 Busfahrer, 1 Teamer und 2 Teilis) in die nächstgelegene Ambulanz an.
Drei Stiche später ging es mit dem Blick auf die herrliche Landschaft Norwegens zurück nach Brennabu. Moriobel – Möhren und Kartoffeln untereinander - versüßte die Ankunft und stärkte für den wirklich gelungenen Spieleabend, der im Stile einer Wettveranstaltung unter Einbeziehung aller Teilis und Teamer im dauerhaften Wettstreit miteinander daher kann.
Danke schön und Gute Nacht.

*Name von der Red. geändert