Tag 2 / 24.07.







Kurzbericht:

Um 2 Uhr kamen wir in Frederikshavn – unserem Fährhafen – an. Nach einer Stunde Wartezeit ging´s auf die Fähre, auf der wir uns für ca. 4 Stunden die Zeit vertreiben konnten (meistens mit Schlafen und Dösen). In Göteborg angekommen wurden wir direkt wieder in den Bus eingeladen. Wir fuhren weiter Richtung Brennabu – eine endlos wirkende Serpentinen-Strecke!
Nach 24 ½ Stunden erreichten wir endlich unser Ziel! Alle waren dankbar, aussteigen und die Häuser erkunden zu dürfen. Unsere drei Häuser liegen idyllisch oberhalb eines großen Sees inmitten der Höhenlandschaft des Valdres. Nach der Zimmeraufteilung und dem Auspacken der Taschen wurde kurz die Gegend erkundet und anschließend gegessen und über die wichtigsten Regeln gesprochen. Danach ging´s ab ins Bett.
Gute Nacht von uns allen nach Moers!