Tag 11 / 02.08.









Kurzbericht:

Nach dem (wie immer leckeren) Frühstück stand das von einigen Teilis heiß ersehnte Fußball-Tunier auf dem Programm. Aber nicht nur die zwei Mannschaften mussten sich auf das Tunier vorbereiten, auch die Fans der beiden Mannschaften, das Kiosk-Team, der Schiedsrichter und das Stadion-Team mit Reporter und Filmer hatten am Vormittag genug mit ihren Vorbereitungen zu tun. Die Fans dachten sich Schlachtgesänge aus und malten Anfeuerungs-Plakate, das Kiosk-Team bereitete Popcorn und Getränke für die Fans und Spieler vor, das Stadion-Team platzierte sich am Spielfeldrand. Dann - nach dem Mittagssnack - ging´s endlich los: Die Trainer waren kaum auf ihren Plätzen zu Halten, als ihre Mannschaften die Arena betraten. Die Fans feuerten ihre Mannschaften an; lediglich das FIFA-Team (das waren wir Teamer) saß relativ gelassen auf ihren Plätzen und ließ sich vom Kiosk-Team mit Leckereien verwöhnen.
Bei dem Spiel ging es heiß her; ein Tor jagte das nächste. Die Spieler gaben alles! Auf einmal eine Unterbrechung: Ein Flitzer (Max) störte mit nacktem Oberkörper das Spielgeschehen und wurde direkt von den Ordner eingefangen und des Platzes verwiesen. (Daraufhin bezog er einen neuen Standort im Baum am Spielfeldrand.) Nach Spielende stand es Unentschieden; also ging´s in die Verlängerung! Die Spieler gaben noch mal alles (auch der strömende Regen konnte sie nicht von ihrem Spieleifer abhalten!) und am Ende gewannen die Free-Time-Soccers vor Blau-Weiß-Brennabu 14:12. Nach diesem aufregenden Spiel mussten sich erst einmal alle erholen (und duschen). Nach dem Abendbrot wurde für die Teilis, die noch nicht Kanu gefahren waren, dieses angeboten. Auf dem Weg zu den Kanus wurden wir erst durch einen Regenguss von oben nass; beim Kanufahren dann von allen Seiten durch diverse Wasserschlachten und drei gekenterte Boote. Nachdem wir nass und ein wenig durchgefroren wieder am Haus angekommen waren, ging´s direkt unter die Dusche und in die warmen Betten! Gute Nacht euch allen!