Tag 06 / 28.07.

Tagesbericht
Jo, Samstag. Um 8 Uhr war die Nacht zu Ende (6 Stunden müssen reichen). 9 Uhr Frühstück. Und dann die erste richtig laaange Radtour: 13 Km in die nächst größere Stadt Emmeloord.Dann ma rauf auf die Dinger und rosgeradelt. Beeindruckendes Bild: Ein endloser Tross duitse fietsers inne Pampa. Trotzdem haben wir mal kurz die holländische Fahrradkultour komplett auf den Kopf gestellt. Schön immer den ganzen Radweg blockiert (natürlich in beide Richtungen), Platz gemacht schomma gar nicht (Wieso auch? Kommt eh keiner durch) und schon gar nicht irgendwo gewartet. Diese Fahrweise blieb natürlich nicht ganz ohne Folgen Smile Na gut, irgendwie angekommen mal schnell alle nach Größe sortiert. Wieso? Um die Bande in kleinere Gruppen einzuteilen, natürlich. Wofür? Für`s Tauschspiel natürlich Smile Irgendwann alle wieder zurück. Alle heile. Dann war schnippeln angesagt: Für die Wraps (gesprochen Räps). Omma würde sagen: Salatröllchen. Zum Abend gab`s dann ne aufregende Runde Bingo und die Darbietung der Tauschspielergebnisse. Und zack!! Da wars 10. Zum täglichen Abschluß dann die allabendliche Ruherunde, mit Reflektion des Tages. Jetzt aber ab ins Bett, morgen geht`s früh raus. Zum holländischen Gottesdienst. Ganz spannend. Gute Nacht!