10. Tag - 12.08.

irgendwo – Vlieland

Leider gibt es von diesem Tag keine Photos.

Kurzbericht 12. August 2003

Als wir heute Morgen aufwachen, huch: es ist schon viertel nach neun!!! Dennis, der Skipper, kommt an Deck und weckt zuerst die oben Schlafenden, Claudia gibt das Wecken an die Schlafenden unten weiter. Das Schiff erwacht nach erholsamer und spannender Nacht! Wieso spannend? Weil wir uns in Gruppen zu zweit einteilen müssen um den Anker zu überwachen. Genaue Auflistung aller Vorkommnisse, Geschichten, die uns dabei einfallen, Stand des Schiffes, Beobachtung des Mondes, der Bojen und der Leuchtzeichen. Um 8 Uhr endete die letzte Wache, der Skipper übernimmt wieder. Wir holen den Anker ein, setzen Groß- und Focksegel und los gehts - erst wie immer etwas mühsam, dann kommt doch noch etwas Wind, drei bis vier und dann gehts los nach Vlieland. Der Hafen ist problemlos erreicht, das Einlaufen klappt gut, und schon gehts zum Strand: ein Nachmittag im Sand, im Wasser und dann Duschen! Abendessen: Putengeschnetzeltes mit Reis und Salat. Um 21 Uhr ist Quizshow im Tagesraum: Thomas und Martin stellen schwierige oder lächerlich einfache Fragen, Scharade und Montagsmaler. Um halb 12 ist Schluss: Abschlussrunde mit Segenslied und dann: Wel te rusten, schlaft gut!